Angebot 39. KW :

Die Früchte der Sorte "Smith" sind ca. 220 g schwer, stammen aus Spanien und sind damit als "fast regional" zu bezeichnen wink, stammen sie ansonsten doch häufig aus Peru. Verzehrt werden beim Granatapfel die Samen, die mit Hilfe eines Löffels aus der Frucht herausgelöst werden.

Die auch Grenadine genannte Frucht  zeichnet sich durch einen hohen Gehalt bioaktiver Inhaltsstoffe aus mit wichtigen Funktionen für die Zellregulation. Sie ist reich an Kalium und enthält unter anderem Vitamin C, Kalzium und Eisen. Über 250 wissenschaftliche Studien weisen nach, dass der Granatapfel überaus positive Wirkungen bei vielen Zivilisationskrankheiten hat. Insbesondere die enthaltenen Polyphenole, welche antioxidativ, antientzündlich und krebshemmend wirken, sind für viele gesundheitlich positive Effekte verantwortlich. In Studien konnten Patienten durch den andauernden Verzehr von Granatapfelsaft ihren PSA-Wert, einen zentralen Biomarker, 300% länger konstant halten. Weiterhin erhöhte der Saft des Granatapfels deutlich die Herzmuskeldurchblutung.

Frisch geerntete Granatäpfel sind lange haltbar, bei 0-5°C sogar mehrere Monate. Im Kühlschrank kann man sie mehrere Wochen ohne Qualitätsverluste aufbewahren. Auch wenn sie dabei aussen unansehnlich werden, bleiben die inneren Werte erhalten.