Zucchini-Lauchzwiebel-Pfanne
10.07.2015
Kategorie: Rezepte
von: Carsten Schumacher
Zugriffe: 970

Schon wieder Zucchini und Lauchzwiebeln in der Abokiste ? Das ist ja wunderbar und passt perfekt zur Jahreszeit - daraus kreieren wir doch gleich eine leckere Gemüsepfanne und servieren sie zu den jungen "Annabelle"-Kartoffeln unserer Bioland-Kollegin Gerlinde Höner aus Gütersloh !!! Nur Mut zum Improvisieren, ich habe es so gemacht :


Zucchini / Lauchzwiebel-Pfanne

Neben einem Bund Lauchzwiebeln und etwa 1 kg Zucchini habe ich 0,75 l Gemüsebrühe, 1 Glas Tomatenmark (200 g), 1 Becher Créme fraiche (150 g), 1 dicke Knoblauchzehe, 1/2 Bd. Petersilie sowie frisch gemahlenen Pfeffer verarbeitet. Nachdem die Kartoffeln aufgesetzt waren, mussten zuerst die Lauchzwiebeln gewaschen und in feine Ringe geschnitten werden, natürlich inclusive des frischen Grüns ! Diese habe ich in Olivenöl angedünstet, die Gemüsebrühe angegossen, gewürfelte Zucchini hinzugegeben und alles bei schwacher Hitze 5-10 Minuten gedünstet. Tomatenmark und Créme fraiche hinzugeben und unterrühren. Die Knoblauchzehe hineindrücken oder feingeschnitten dazugeben. Zum Schluß mit Pfeffer aus der Mühle und evtl. Kräutersalz abschmecken sowie die kleingeschnittene Petersilie hinzufügen. Die Zucchini sollte unbedingt noch "al dente" sein - das steigert deutlich den Genuß beim Verspeisen. 

Neben den jungen Kartoffeln passt dazu ideal ein knackig-frischer Duftgarten-Salat. Meine Wein-Empfehlung : ein Gläschen Corbières wäre die Krönung...


Guten Appetit !!!