Versunkener Apfelkuchen
29.11.2016
Kategorie: Rezepte
von: Carsten Schumacher
Zugriffe: 444

Ein Klassiker unter den Apfelkuchen-Rezepten, ist schnell zubereitet und gelingt leicht. Die abgeriebene Zitronenschale, der Akazien-Honig sowie die grob gehackten Mandeln verleihen dem versunkenernApfelkuchen seinen besonderen Charakter. Probieren Sie selbst :

Versunkener Apfelkuchen


Zutaten für 1 Springform :

50 g Mandeln, 1 Zitrone, 3-4 säuerliche Äpfel (wir nehmen gern Boskoop, Holsteiner Cox, o.ä.), 125 g weiche Butter, 125 g Akazienhonig, 1 Prise Salz, 2 Eier, 200 g Mehl (Typ 1050), 2 Tl Backpulver, 4 El Sahne, 2 El Sonnenblumenkerne

Zubereitung :

- Die Mandeln hacken, Zitronenschale abreiben und eine Zitronen-Hälfte auspressen.
- Äpfel vierteln, schälen und das Kerngehäuse entfernen. Die gewölbte Seite der Apfel-Viertel mehrmals längs einschneiden und in einer Schüssel mit dem Zitronensaft übergießen. Den Backofen (Umluft) auf 175°        vorheizen und die Springform mit Butter bepinseln.
- Den Akazien-Honig mit Butter und Salz cremig schlagen, nach und nach die Eier hinzufügen und alles gut vermengen.
- Die gehackten Mandeln mit dem Mehl und Backpulver mischen und unter die Honig-Eiermasse rühren – zuletzt die Sahne hinzufügen und bei Bedarf noch soviel hinzufügen, bis eine schwer reißend vom Löffel gleitende Konsistenz erreicht ist.
- In den in die Form gegebenen und glatt gestrichenen Teig die Apfelstücke leicht hineindrücken, die Sonnenblumenkerne darüber streuen  und 35 – 40 Minuten goldbraun backen.
- Nach dem Abkühlen schmeckt er wunderbar mit einem Schlag Sahne gekrönt – für den Boden der Springform kann auch Backpapier verwendet werden, was das Herauslösen des Kuchens aus der Form erleichtert.
               
Guten Appetit !!!