Dampfnudeln
07.03.2017
Kategorie: Rezepte
von: Carsten Schumacher
Zugriffe: 324

 Manchmal muss es eben eine Mehlspeise sein..., und in Kombination mit einem bunten Duftgarten-Salat ergibt sich ein leckereres und gesundes Menue. Dampfnudeln lassen sich allerdings nicht nur als Hauptspeise, sondern auch als Dessert zubereiten. Hierfür können aus derselben Teigmenge anstatt 8 Bällchen (= 2 pro Person) 10 Stück(= 1 Stück pro Person) geformt werden. Die Zubereitung benötigt etwas Zeit und bietet sich deshalb besonders für´s Wochenende an.

Dampfnudeln

Zutaten für 4 Personen als Hauptspeise (oder für 10 Personen als Dessert):

500 g Weizenvollkorn-Mehl (Typ 1050)

200 ml Milch

1 Würfel frische Hefe - oder 1 Päckchen Trockenhefe

50 g Rübenzucker

50 g weiche Butter

abgeriebene Schale von 1 Zitrone

1 Ei + 1 Eigelb , Salz

...und für die Form : 50 g Butter, 2 El Rübenzucker + 250 ml Milch

Zubereitung :

Die 200 ml Milch in einem Topf erwärmen. Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Die Hefe hineinbröckeln, 1 El Zucker darüberstreuen und die warme Milch angießen. Duch Vermischen der Zutaten in der Mulde einen Vorteig herstellen und diesen etwa eine halbe Stunde an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen.

Die weiche Butter, Ei und Eigelb, die Zitronenschale, 1 Prise Salz sowie den restlichen Zucker hinzufügen. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten - dies kann sowohl mit der Hand, als auch mit den Knethaken des Handrührgerätes geschehen. Anschließend sollte der Teig abermals an einem waren Ort zugedeckt gehen, bis er sich verdoppelt hat. Dies dauert etwa 1 Stunde.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal mit den Händen kräftig durchkneten, anschließend in etwa 8 gleich große Portionen aufteilen und diese zu Bällchen formen. Auf einem bemehlten Brett sollten sie mit einem Küchentuch abgedeckt noch einmal 30 Minuten gehen. Den Backofen auf 180° vorheizen - Umluft 160° .

In einer hitzebeständigen Form mit passendem Deckel die Butter schmelzen, Zucker und Milch dazugeben und alles aufkochen. Die aufgegangenen Dampfnudel-Bällchen in die heiße Flüssigkeit setzen,  Form mit dem Deckel schließen und auf der mittleren Ebene des Ofens in ca. 30 Minuten goldbraun backen.

Fertige Dampfnudeln sofort in der Form servieren. Dazu passt eine Vanille- oder Karamellsauce - die warm oder kalt gereicht werden kann - sowie eingemachtes Obst. Wie auf dem Foto zu sehen haben wir Sauerkirschen verwendet. Die Dampfnudeln können auch mit Steinobst gefüllt werden. Dazu eignen sich beispielsweise Zwetschen, Mirabellen oder Aprikosen.

Guten Appetit !!!