Malabar-Spinat-Lasagne
03.08.2017
Kategorie: Rezepte
von: Carsten Schumacher
Zugriffe: 237

 Den Malabar-Spinat habe ich Ihnen ja bereits (hier) vorgestellt und in diesem Zuge auch Angaben zu seiner ernährungsphysiologischen Bedeutung gemacht. Bevor er allerdings ab nächster Woche in den Verkauf geht, wollte ich doch erst einmal selbst konkrete Erfahrungen mit seiner Zubereitung machen. Und da Spinat-Lasagne eines unserer favorisierten Familien-Rezepte ist, habe ich in diese Richtung experimentiert. Vorab sei verraten, dass es ein voller Erfolg war und mich insbesondere die Tatsache begeistert hat, dass sich der Malabar-Spinat geschmacklich sehr gut gegenüber den weiteren Zutaten behaupten konnte. Nun möchte ich Ihnen das Rezept nicht länger vorenthalten :

Malabar-Spinat-Lasagne

Zutaten für 4 Personen :

etwa 400-500 g Malabar-Spinat

1 (Gemüse-) Zwiebel

1 x 3 Liter-Tüte tiefgefrorene (Kirsch-)Tomaten - etwa 1,5 kg - auch frische sind möglich, dann zum Häuten mit kochend heißem Wasser übergießen

1 1/2 P. Lasagne-Nudeln , etwa 350 - 400 g

1 Becher Sahne (200 ml)

1 Becher Crème fraîche (150 g)

150 g geriebener Käse , Sorte je nach geschmacklicher Vorliebe

Bratöl, Salz, Pfeffer, Gewürze, Knoblauch

Zubereitung :

Zunächst sollte man sich der Zubereitung der Tomatensauce widmen. Hierfür eine Gemüsezwiebel in Stücke schneiden und in einem Topf mit Bratöl bei schwacher Hitze andünsten. Währenddessen die tiefgrfrorenen Tomaten in heißes Wasser geben und häuten . Alles zu der Zwiebel in den Topf geben, Salz, Pfeffer und Gewürze (Lorbeer, Wacholderbeere, Nelken) hinzufügen - einmal aufkochen und dann über einen Zeitraum von etwa 1,5 - 2 Stunden bei schwacher Hitze zu einer Sauce einkochen - gelegentlich umrühren.

Sahne und Crème fraîche mit Salz, Pfeffer sowie 1-2 Knoblauchzehen vermengen - Käse reiben.

Die Blätter des Malabar-Spinats waschen. Danach entweder in einer Pfanne mit Bratöl als ganzes kurz andünsten oder in kochendem Wasser kurz blanchieren - sie dürfen nicht zu sehr zerfallen !!!

Eine Auflaufform fetten und abwechselnd Schichten aus Lasagne-Platten, Tomatensauce, geriebenen Käse und Sahnesauce hineingeben. Von den Blättern des Malabar-Spinats habe ich 1 Lage in der Mitte eingefügt, sowie eine Lage oben aufgelegt und diese nur noch mit dem restlichen Käse abgedeckt. Die Blätter habe ich dabei ganz gelassen und flächig ausgebreitet.

Nun nur noch ca. 30-40 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad backen - eine Zeit, die sich hervorragend für die Zubereitung eines Salates nutzen lässt.


Ich wünsche Ihnen frohes Schaffen und anschließend einen guten Appetit !!!