Apfel-Käsekuchen vom Blech
10.02.2020
Kategorie: Rezepte
von: Carsten Schumacher
Zugriffe: 231

 Hier kommt das erste Rezept im neuen Jahrzehnt - was gibt es schöneres, als bei schäbigem Sonntagswetter einen leckeren Kuchen zu backen (...und zu verspeisen...laughing) ? Dann darf es auch schon mal ein Hefeteig sein !!!

 

Apfel-Käsekuchen vom Blech

 

Zutaten :

Für den Boden : 500g Weizenmehl,250 ml Milch, 1 P. Trockenhefe, 80g Rübenzucker, 1 Prise Salz, 80g weiche Butter

Für den Belag :  1,5 kg Magerquark, 275g Rübenzucker, 1 P. Vanillezucker, 75g Speisestärke, 350ml Sahne oder Milch, 3 Eier, 2 große (oder 3 kleine) Äpfel, 1 Tl. Zimt, abgeriebene Schale einer Zitrone

Zubereitung :

- Für den Teig die Milch leicht erwärmen und alle Zutaten mit dem Knethaken zu einer geschmeidigen Masse vermengen. Anschließend noch einmal mit der Hand gut durchkneten und den abgedeckten Teig an einem warmen, nicht zugigen Ort ca. 45-60 Minuten gehen lassen.

- Für den Belag die Äpfel grob raspeln. Den Quark mit dem Rüben- + Vanillezucker, der Speisestärke, der Sahne (Milch) sowie den Eiern vermischen. Zimt, Äpfel und Zitronenschale dazugeben und alles zu einer geschmeidigen Creme verrühren.

- Den Backofen auf 200° / Umluft 180° vorheizen. Ein etwas tieferes Backblech (Fettpfanne) mit Butter oder Öl ausfetten und den Teig darin so ausrollen, dass rundherum ein Rand entsteht.

- Den Belag gleichmäßig darauf verteilen und alles auf der mittleren Schiene etwa 45 Minuten backen. Sollte die Oberfläche zu dunkel werden, die Temperatur etwas reduzieren oder den Kuchen mit Alufolie abdecken. In unserem Backofen ist die Temperaturverteilung nicht ganz gleichmäßig, wehalb ich das Blech nach der Hälfte der Backzeit einfach um 180° gedreht habe.

 - Den Kuchen nach dem Herausnehmen auf dem Blech abkühlen lassen, in Stücke geschnitten servieren und genießen !!!

Guten Appetit !!!