Ein Dankeschön für Ihre Geduld und: Pizza ohne Hefe
29.03.2020
Kategorie: Rezepte
von: Carsten Schumacher
Zugriffe: 337

Am Anfang der dritten "Corona-Krisenwoche" möchte ich mich auch bei unseren Kund_innen ganz herzlich bedanken - nicht nur für die Nachfrage und das uns entgegen gebrachte Vertrauen, sondern ganz besonders für Ihre Geduld und Disziplin. Im Vergleich zur Vorwoche mußten wir vergangenen Freitag / Samstag den Verkauf noch weiter umorganisieren. Der Verkauf ab Hof hat im "Einbahnverkehr" mit begrenzter Kund_innen-Anzahl im Verkaufsraum sehr gut funktioniert. Die Abstände konnten allergrößtenteils eingehalten werden. Für nächsten Freitag erwägen wir das Aufstellen der zweiten Waage, um das Wiegen / Kassieren noch schneller abwickeln zu können.

Noch etwas mehr Geduld benötigten unsere Wochenmarkt-Kund_innen. Nächsten Samstag wollen wir versuchen, die 4 Punkte, an denen wir bedient haben, auf 5 zu erhöhen - in der Hoffnung, dass sich dadurch die Wartezeit etwas verkürzen läßt. Auch unser Lieferservice ist voll ausgelastet - siehe Foto. Sobald wieder Kapazitäten frei werden, melden wir uns bei den nächsten auf der Warteliste stehenden Interessent_innen - auch hier danke für Ihre Geduld. Die Versorgungslage ist mittlerweile zwar schon wieder besser geworden. Nachdem in der ersten Krisenwoche u.a. kein Mehl lieferbar war (- entsprechende Kuchenrezepte, die ohne Mehl auskommen, habe ich hier veröffentlicht), gab es vergangene Woche dann keine Hefe. Auch wir hatten keine, und ausgerechnet an diesem Wochenende wünscht sich mein Sohn eine Pizza !!! Da war wieder Kreativität gefordert, und so habe ich mich daran erinnert, vor "ewigen Jahrzehnten" die Pizza mit einem Quark-Ölteig zubereitet zu haben. Dieses Rezept möchte ich Ihnen nicht vorenthalten - die Pizza hat mir fast besser gefallen, als mit einem Hefeteig...wink

Quark-Ölteig

Zutaten für 1 Blech : 500g Weizenmehl, 250g Speisequark, 8 El Milch, 2 Eier, 8 El Sonnenblumenöl, 2 Tl Salz, 2 P. Backpulver, Öl für´s Blech + Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung :

Den Quark in ein sauberes Küchentuch geben und die Flüssigkeit herauspressen. In eine Schüssel geben und mit Milch, Eiern, Öl und Salz mischen.

Die Hälfte des Mehls nach und nach unter die Quarkmasse rühren, das restliche Mehl hineinkneten. Auf der bemehlten Arbeitsfläche noch einmal gut durchkneten und den Teig dann abgedeckt ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Das Backblech mit Öl einpinseln und den Teig darauf ausrollen sowie einen Rand ausformen. Wenn der Teig belegt ist, sollte die Pizza bei 200° im vorgeheizten Backofen etwa 15-20 Minuten gebacken werden. Unser Backofen verfügt über eine "Pizza-Stufe" - mit dieser gelingt der Teig eigentlich immer, ohne das der Rand trocken und hart wird.

Viel Erfolg !!!