Quark-Apfel-Kuchen
21.02.2016
Kategorie: Rezepte
von: Carsten Schumacher
Zugriffe: 677

Die meisten Zutaten für dieses leckere Rezept finden Sie in unserem Shop. Da es zur Zeit keinen Roten Boskoop mehr gibt, habe ich die Sorte "Pilot" verwendet, die aus heimischem Bioland-Anbau stammt, und auch preislich attraktiv ist.

Quark-Apfel-Kuchen

Zutaten für den Teig :

190 g Margarine oder Butter, 150 g Rüben- oder Rohrohrzucker, 1 P. Vanille-Zucker, 1 Prise Salz, 3 Eier, 300 g Weizenmehl, 3 Tl Backpulver

Zutaten für den Belag :

750 g Quark, 200 g Rüben- oder Rohrohrzucker, 220 g Margarine oder Butter, 3 Eier, 150 g Stärkemehl, 1 1/2 kg (säuerliche) Äpfel, 1 Zitrone

Zubereitung :

1 . Die Margarine mit dem Zucker, dem Vanillle-Zucker und dem Salz schaumig rühren. Nach und nach die Eier dazugeben.

2.  Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unterrühren.

3.  Den Teig auf ein gefettetes Backblech streichen und etwa 15 Minuten bei 200 Grad vorbacken.

4.  Die Äpfel (nach Belieben) schälen und vierteln. Das Kerngehäuse entfernen, in dünne Spalten schneiden und mit dem ausgepressten Saft der Zitrone mischen.

5.  Den Quark mit dem Zucker und der weichen Margarine in eine Schüssel geben.

6.  Das Eigelb vom Eiweiß trennen, dazugeben und alles gut verrühren.

7.  Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und auf die Masse geben.

8.  Das Stärkemehl darüberstreuen und beides behutsam unter die Masse heben.

9.  Zunächst eine Lage Apfelspalten auf dem Teigboden verteilen und darüber die Quarkmasse streichen.

10. Die restlichen Apfelspalten dachziegelartig darauflegen und den Kuchen im vorgeheizten Ofen backen.

      Backzeit : 60 Minuten bei einer Temperatur von 180 Grad im E-Herd (Gas: Stufe 2-3)



Guten Appetit !!!