25.07.2017
von: Carsten Schumacher
Zugriffe: 311

 Seit zwei Jahren beschäftigen wir uns intensiv mit dem Thema Schnittsalat und halten Augen und Ohren offen für geeignete Mischungs-Komponenten. Und so bin ich bereits letztes Jahr im Katalog von "Reinsaat", einem österreichischen Biosaatgut-Produzenten, auf den Malabar-Spinat aufmerksam geworden. Später habe ich ihn dann auf der letztjährigen bayerischen Landesgartenschau als Zierpflanze entdeckt, bevor ein Artikel in einer Fachzeitschrift erneut meine Aufmerksamkeit auf diese Pflanze lenkte. So war der Entschluß zum Anbau längst gefaßt, als dann die Bingenheimer Saatgut AG, für die wir im letzten Jahr einen Sortentag ausgerichtet haben, uns gerne für diese Saison Probe-Saatgut von Malabar-Spinat zur Verfügung stellen wollte. Vor 2 Wochen haben wir die auch als Kletter- oder Indischer Spinat bezeichnete Kultur dann im Glashaus als Nachkultur der aufgrund starken Spinnmilben-Befalls frühzeitig abgebrochenen Auberginen gepflanzt. Hier einige Infos zum Malabar-Spinat :

Mehr...
19.06.2017
Kategorie: Veranstaltungen
von: Carsten Schumacher
Zugriffe: 217

Am vergangenen Sonntag, dem letzten Tag der Feierlichkeiten zum 975-jährigen Jubiläum von Büttendorf , war auch der Duftgarten vertreten. Alle Besucher_innen unseres Standes bekamen einen Eindruck von der Gemüse-Vielfalt, die wir hier vor Ort biologisch anbauen. Außer den ersten deutschen Kartoffeln hatten wir ausschließlich Produkte aus eigenem Anbau dabei, u.a. unser großes Sortiment an bunten Bohnen.

Mehr...
16.06.2017
Kategorie: Veranstaltungen
von: Carsten Schumacher
Zugriffe: 237

Büttendorf feiert bereits seit gestern sein 975-jähriges Bestehen. Die Feierlichkeiten dauern noch bis Sonntag an. An diesem Tag wird auch der Duftgarten mit einem Gemüsestand vertreten sein. Wir laden Sie herzlich ein, uns Sonntag an der Büttendorfer Grundschule zu besuchen - oder einfach mit zu feiern. Das Programm finden Sie hier -  https://www.buettendorf.info/ - In unserer Bioland-Gärtnerei passiert derweil jahreszeitlich bedingt so viel, dass kaum Zeit bleibt, darüber zu berichten. Aussaaten und Pflanzungen, Pflege sowie Ernte unserer Kulturen halten uns mächtig auf Trab und es erfordert höchste Konzentration, den vielfältigen Herausforderungen gerecht zu werden. Nicht nur die Wildkräuter versuchen sich auf unserem Acker breit zu machen, auch Blattläuse und Spinnmilben haben "saugendes Interesse" am schmackhaften Pflanzensaft von Stangenbohne, Paprika, Aubergine und Gurke. Um diese "Mitesser" in Schach zu halten, setzten wir diverse Gegenspieler ein, die entweder parasitieren oder räubern.

Mehr...